Thor: Ragnarok (2017)

Thor ist unterwegs um einen großen, brennenden Typen mit gigantischen Augenbrauen zu verkloppen und stellt bei seiner Rückkehr nach Asgard fest, dass Papa eine Auszeit nimmt.
Also macht er sich auf die Suche und Papa erzählt ihm, dass er (Papa) stirbt und deswegen jetzt Thors Schwester wieder kommt und alle vernichten wird. Oder so ähnlich.

Das ist bisher der bunteste, lustigste und bekloppteste Thor-Film und im Vergleich zu den anderen Marvel-Filmen ist er auch ziemlich weit vorne.
Besonders die ganzen kleinen, nicht-perfekten Sachen (wie z.B. Thor, der nicht weiß wie er sich möglichst cool hinstellen soll) machen den Film maximal unterhaltsam.

Taika Waititi hat hier echt was großartiges erschaffen. Außerdem spielt/spricht er Korg, der gerade in der Originalversion einfach nur herrlich ist.

Unbedingte Empfehlung, ein dickes fettes Yarp!

Kommentare sind geschlossen.