Star Wars VII – Das Erwachen der Macht (2015)

Luke versteckt sich, Leia, Han und Chewie sind alt geworden und die Überreste des Imperiums haben sich zu etwas namens „Erste Ordnung“ zusammengeklumpt. Außerdem gibt es den großen Bruder (oder Schwester) des Todessterns (oder Todessternin), einen Darth Vader (oder Vaderin) 2.0 und einen nervigen Fußball (oder Fußbällin) aus Metall (oder Metalli…. Warum redest du nur pausenlos über Frauen, Stan?).

Nicht falsch verstehen: Der Film ist das Beste, was sie mMn machen konnten. (Alternativ zu „noch besser machen aber dafür Oldschool-Fans verlieren“ oder „JAR JAR BINKS LEBT!“).
Es fühlt sich an als hätten Sie Szenen aus den vorherigen 6 Filmen neu aufgenommen und zu einer komplett anderen Handlung verklöppelt.
Aber es ist großartig.
Alle alten Helden zusammen mit den neuen und das frische Blut in den Reihen der Ersten Ordnung/Sith/whatever taugt auch was (die Rede von General Hux! Yay!).
Außerdem die coolsten 3D-Effekte seit den Resident Evil Filmen (ja, wirklich).

Lohnt sich absolut, auch wenn er sich ein wenig wie ein Intro zu den nächsten beiden Teilen anfühlt (macht ja nix).

Fazit: yarp!

Kommentare sind geschlossen.