/nick und das Leben in der Hütte.

Gestern kam endlich Post vom Amt mit der Bestätigung meiner Namensänderung – ich trage jetzt also wieder meinen vorehelichen Nachnamen.

Ansonsten komme ich ganz gut zurecht. Manchmal nervt die Einsamkeit, aber meistens bin ich einfach froh, wenn ich heim komme und die Tür hinter mir schließen kann.
Mehr Zeit für mich und so.
Ich habe in den letzten Monaten mehr über mich gelernt als in den zig Jahren davor und das ist toll.
Fragt mich in einem Jahr nochmal, was es gebracht hat. Aktuell kann ich nicht wirklich abschätzen, wohin die Reise geht.
Ein paar Sachen habe ich mir zwar für die nächsten Monate schon vorgenommen und ich bin gespannt, wie das so wird, aber ich werde nichts erzwingen.

Auf jeden Fall bin ich momentan grundsätzlich mehr motiviert als frustriert und damit sollte sich ja was anfangen lassen.

Mehr dann hier, wenn es so weit ist.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Anti-Spam Quiz: