He Never Died (2015)

Jack, der eigentlich Kain heißt (ja, der aus der Bibel), ist unsterblich und eigentlich Kannibale. Allerdings ist er schon seit längerem clean und verzichtet sowohl auf Drogen als auch auf Fleisch.
Er hat einen ziemlich eintönigen Alltag (Diner, Bingo, im Bett rum liegen), bis ihm seine Ex eröffnet, dass er Vater einer inzwischen ziemlich erwachsenen Tochter ist.
So weit, so unspektakulär. Allerdings gibt es da ein paar Kriminelle, die ihm in den Weg kommen und ihr könnt euch sicher denken, wie es weiter geht.

Ich wusste vorher nur den Titel und dass Henry Rollins mitspielt, das hat mir erst mal gereicht. Und ich wurde großartig unterhalten.
Keine übertriebenen Effekte, viel Blut und genau mein Humor.
Leider hat man am Ende das Gefühl, dass ein Stück der Story fehlt, aber lohnt sich trotzdem. Es soll wohl irgendwann noch eine Mini-Serie geben.

Fazit: yarp! (Sofern ihr Blut sehen könnt. Viel Blut.)

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Anti-Spam Quiz: