Guardians of the Galaxy Vol. 2 (2017)

Der Tüp/Planet aus dem Monster Magnet Song will alles Leben in der Galaxie (see what I did there?) durch sich selbst ersetzen und Peter lernt sowohl seinen leiblichen als auch seinen anderen Daddy kennen.

Dazu gibt es einen mehr als ordentlichen Soundtrack, viel Krach, Peng und Kapow, Gelächter und ein paar Tränchen.

Insgesamt ein sehr brauchbarer zweiter Teil, allerdings mMn etwas schwächer als der erste.

Definitiv yarp!

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Anti-Spam Quiz: