Spirituelle Ekstase.

Wieso gehen wir eigentlich davon aus, dass Kirchgang früher so öde war wie heute?
Ich halte es sogar für nicht mal so unwahrscheinlich, dass Gottesdienst früher der ganz heiße Scheiss war.
Jeder wollte hin, aber nicht jeder konnte drei Tage durch den Wald irren weil die Kirche am Arsch der Welt steht oder man am Arsch der Welt wohnt oder beides. Die Jugendlichen der Gemeinde trafen sich direkt nach der letzten Lobpreisung hinter der Sakristei, tranken vergorenen Apfelsaft aus Kokosnussschalen und schmierten anzügliche Darstellungen von Menschen mit überproportional großen Geschlechtsteilen an die Holztür.
Die Erwachsenen tanzen ganzjährig um den mit bunten Bändern geschmückten Maibaum und kicherten aufgrund des Messweins vor sich hin. Aber nur leise, man wollte ja nicht unangenehm laut auffallen.
Entweder man war dabei oder man war sogar bei den Schafhirten unten durch.
Jaja, das waren schon Zeiten damals…

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Anti-Spam Quiz: